/ DE / National League

National League AG

Talgut-Zentrum 25

3063 Ittigen

mail@nationalleague.ch

Texte und Bilder zum verwenden!


  • Wer die Voten der Fans nicht respektiert, der hat ihren Rückhalt nicht verdient! Nein zur Ligarefom.
  • Direkter Auf- und Abstieg als Sieg für den Sport, diese Reform stoppen, sofort. Ja zum sportlichen, direkten Auf- und Abstieg in allen Ligen.
  • Wer die Vernunft im Umgang mit Geld nicht will kennen, soll finanzielle Strafen brennen. Ja zu einem harten finanziellen Fairplaydeckel!
  • Wirtschaftliche Lücken zwischen Swiss-League und National-League schliessen, die Fernseh- und Fairplaygelder mit fairem Verteiler über alle Clubs giessen! Ja zur fairen Verteilung der Gelder an alle NL und SL-Clubs.
  • Über 50 Spiele in der Qualifikation, mit dubiosen Runden, verfälschen die Meisterschaft, dafür wird der Cup abgeschafft! Ja zum Cup, nein zu künstlichen Zusatzrunden in der Qualifikation.
  • NEIN zur Ligareform!
  • Wenn eine Firma ein Produkt verkaufen will, das bei über 90% ihrer Stakeholder auf Ablehnung stösst, sollte sie sich das vielleicht nochmal überlegen. NEIN zur Ligareform!
  • Fans sind keine „Kunden“ welche zu fressen haben was ihnen vorgesetzt wird. Sie unterstützen ihren Verein auch eine Liga tiefer und sind nicht in erster Linie an Umsatz oder Gewinn interessiert.
  • Im Namen des Schweizer Eishockeys – stoppt die schädlichen Reformgedanken sofort und konzentriert euch auf euer Haupt-Business; den Sport!
  • Wenn „Sportvereine“ ein Unternehmen sein und Gewinn erwirtschaften wollen, dann sollen sie auch nach den Regeln spielen die für alle gelten. Risiken, wie z.B. ein Abstieg, gehören da genauso dazu.
  • Die tausenden Fans mit einer solch unhaltbaren Umfrage – von welcher im Vorfeld abgeraten wurde – abzuspeisen und dann nicht auf Nachfragen zu reagieren; das ist eine bodenlose Frechheit!
  • NEIN zur geschlossenen Liga – JA zum direkten Auf- und Abstieg. Chancengleichheit für alle!
  • Das Machtgefüge im CH-Eishockey ist aus den Fugen geraten. Die Differenzen zwischen den Ligen sind durch fragwürdige und an Vetternwirtschaft anmutende Entscheide hausgemacht. Stoppt diesen Wahnsinn!
  • Der Nachwuchs ist unsere Zukunft, die Fans unser Rückgrat und Eishockey unser Leben. NEIN zur Ligareform!
  • Wenn ein Verein durch Leidenschaft und Emotionen mit den Ligakrösussen mithalten kann, ist das genau der Sport den die Fans sehen wollen. NEIN zur Ligareform und einer finanziellen Untergrenze!
  • Wer Geld einsparen will, soll ganz einfach weniger ausgeben – und nicht neue Regeln zu Ungunsten der Kleineren einführen!